Nagelerkrankungen

Was sind Nagelerkrankungen?

Zu den Nagelerkrankungen zählen Veränderungen der Finger- und Fußnägel in der Farbe, Form und Struktur.

Ursachen und Symptome

Bei Nagelpilz handelt es sich um eine sehr häufig vorkommende und hartnäckige Erkrankung, welche häufig in Kombination mit Fußpilz auftritt. Dermatophyten, die Erreger des Nagelpilzes, halten sich insbesondere in feuchter und warmer Umgebung auf (Dusche, öffentliche Bäder). Die Nagelplatte erhebt sich und es kommt zu einer weißen-gelblichen Verfärbung.

Ein eingewachsener Zehennagel betrifft in der Regel den großen Zeh und verursacht Schmerzen oder eine Entzündung, da er sich in das umgebende Gewebe, meist mit einwärts gekrümmten seitlichen Nagelrändern, hinein drückt. Ursache kann eine falsche Nagelschneidtechnik oder auch das Tragen von zu engen Schuhwerk sein.

Nagelwachstumsstörungen liegen häufig einer Erkrankung zugrunde und sollten daher medizinisch abgeklärt werden.

Behandlung

Bei Verdacht auf Nagelpilz wird in der Ordination Dr. Sittenthaler Material für eine Pilzanalyse genommen und in einem entsprechenden Labor analysiert. Nagelpilz wird meist lokal mit speziellen Lacken und Lösungen behandelt, wichtig ist jedoch, dass diese Therapie über mehrere Monate verlässlich durchgeführt werden muss, um sichtbare Erfolge zu erzielen.  Bei stärkerer Ausprägung ist eine medikamentöse Therapie erforderlich.

Bei leichteren Fällen eines eingewachsenen Zehennagels sollte eine medizinische Fußpflege (Podologe) in Anspruch genommen werden. Wenn dies nicht erfolgweisend ist, wird in der Ordination Dr. Sittenthaler eine kleine Operation durchgeführt.

Ihr Hautarzt Wien: Dr. Matthias Sittenthaler