Microneedeling bei Dehnungsstreifen und Falten

Beim sogenannten Miconeedeling werden der Haut mittels kleiner Nädelchen mikroskopisch kleine Verletzungen zugefügt. Die Wundheilung dieser winzigen Löcher führt zu einer Neubildung von Kollagen. Dadurch kommt es zu einer Straffung und Verjüngung der Haut.

Der Eingriff erfolgt mittels eines sogenannten Dermarollers, der über 100 Nädelchen trägt und ist nur minimal schmerhaft.

Kurz nach dem Eingriff zeigt sich die behandelte Stelle kurz gerötet und sensibel. Sie sollten einige Tage direkte Sonneneinstrahlung meiden.

Einsatzgebiet:

  • Großporige Haut
  • Schwangerschafts- und Dehnungsstreifen
  • Falten
  • Erschlaffte Haut

Je nach Indikation und Region sind 3-5 Sitzungen notwendig.

Ihr Hautarzt Wien: Dr. Matthias Sittenthaler